• FF Neuhofen/Ybbs

42 Stunden Feuerwehrjugend von 08. bis 10. Juli 2022

Aktualisiert: 15. Juli

Von Freitag, den 08. Juli 2022, bis Sonntag, den 10. Juli 2022, fand eines der absoluten Highlights eines jeden Feuerwehrjugendjahres statt: die 42 Stunden Feuerwehrjugend. Dabei verbringen unsere Jung-Florianis ganze 42 Stunden durchgehend im Feuerwehrdienst und absolvieren unterschiedlichste Übungen und Aktivitäten. Auch dieses Jahr fanden die 42 Stunden Feuerwehrjugend in Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr Winklarn statt.


Freitagabend begann für die Burschen und Mädchen das Wochenendabenteuer mit einem gemeinsamen Abendessen im Feuerwehrhaus. Danach stand bereits der erste Schulungsblock am Programm – die Erste Hilfe im Feuerwehrdienst wurde geübt und wiederholt. Spät abends heulten zum ersten Mal die Sirenen und die Feuerwehrjugend rückte zu einem simulierten Brandverdacht aus, der sich als Fehlalarm herausstellen sollte. So ging es wieder zurück ins Feuerwehrhaus, um Energie für den nächsten Tag zu tanken.


Das war auch dringend nötig, denn am Samstag ging es zu den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerben in Tulln an der Donau. Dort stellten unsere jungen Bewerberinnen und Bewerber ihr Können unter Beweis. Als Belohnung für die gezeigten Leistungen gab es am Rückweg nicht nur ein verdientes Mittagessen, sondern auch ein erfrischendes Eis. Kaum im Feuerwehrhaus angekommen, stand der nächste simulierte Einsatz auf dem Programm. Die Jung-Florianis rückten zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten aus. Im Hof hinter dem Feuerwehrhaus wurde das richtige Verhalten im Einsatzfall geprobt und die Handhabung der unterschiedlichsten Geräte für den technischen Einsatz geübt. Die verletzten Personen konnten allesamt gerettet und die am Unfall beteiligten Fahrzeuge geborgen werden.


Nach diesem herausfordernden Einsatz wurde gemeinsam zu Abend gegessen und danach bei einer Feuerwehr-Disco getanzt und gefeiert. Eine ausgiebige Nachtruhe war den Mädchen und Burschen nicht vergönnt. Mitten in der Nacht ging der nächste Alarm ein und die Feuerwehrjugend rückte zu einer Personensuche in die Schottergrube aus. Nachdem die vermissten Personen gefunden wurden, stand einem ruhigen Schlaf nichts mehr im Wege.


Auf das gemeinsame Frühstück am Sonntag folgte ein letzter simulierter Einsatz. Wieder war es ein Verkehrsunfall, der unseren Mädchen und Burschen so einiges abverlangte. Auch diese Herausforderung bestanden sie erfolgreich. Nach einem abschließenden Mittagessen wurde das Feuerwehrhaus noch gemeinsam gereinigt. Nach ereignisreichen 42 Stunden im Feuerwehrdienst ging es für die Jung-Florianis anschließend wieder nach Hause.


Wir danken der FF Winklarn und allen Kameradinnen und Kameraden, die sowohl an der Vorbereitung dieses intensiven Wochenendes mitgewirkt als auch bei der Durchführung tatkräftig unterstützt und die 42 Stunden Feuerwehrjugend auch dieses Jahr wieder ermöglicht haben. Ein besonderer Dank geht auch an unsere Feuerwehrjugend für die vorbildliche Mitarbeit sowie für 42 unterhaltsame Stunden, die wir gemeinsam im Feuerwehrdienst verbringen durften.