• FF Neuhofen/Ybbs

Feuerwehr und Jagd Neuhofen üben Menschensuche mit Drohne am 31.03.2022

Aktualisiert: 2. Apr.

Am Donnerstag, den 31. März 2022, fand in Neuhofen an der Ybbs eine nicht alltägliche, jedoch zukunftsweisende Übung statt. Die Jagdgenossenschaft Neuhofen und die Freiwillige Feuerwehr Neuhofen an der Ybbs übten gemeinsam die Menschensuche.


Bei der Menschensuche stehen üblicherweise unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, nach den vermissten Personen zu suchen. Neben dem Absuchen des Geländes mithilfe der klassischen Menschenkette können zusätzlich auch Suchhunde, Wärmebildkameras oder Hubschrauber zum Einsatz kommen. Letzterer steht nicht immer zur Verfügung und mit viel Aufwand verbunden. Wesentlich handlicher und flexibler erweist sich da der Einsatz einer Drohne.


Eine ebensolche befindet sich im Besitz der Jagd Neuhofen. Daher haben die FF Neuhofen/Ybbs und die Jagdgenossenschaft Neuhofen beschlossen, zusammenzuarbeiten, um im Einsatzfall auf die Drohne zurückgreifen zu können. Der Einsatz der Drohne zur Menschensuche wurde nun erfolgreich geübt. Rund 25 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr sowie 15 Mitglieder der Jagd Neuhofen nahmen an der Übung teil.


Die gemeinsame Übung startete in der Fahrzeughalle der FF Neuhofen mit einem Theorie-Input zur Menschensuche und einer umfassenden Vorstellung der Drohne durch Feuerwehrkommandant HBI Leopold Gaizenauer und Jagdleiter Ing. Thomas Krenn. Danach ging es raus ins Gelände, um das Gehörte in der Praxis zu üben.


In 25 Minuten Flugzeit trotzte die Drohne dem windigen und regnerischen Wetter und erlaubte den Einsatzkräften, eine wesentlich größere Fläche abzusuchen als dies mit einer Menschenkette in so kurzer Zeit möglich wäre. Nicht nur die Reichweite, sondern auch die Präzision beeindruckte die Einsatzkräfte. Ob im hohen Elefantengras, im bewaldeten Bachbett oder in dicht gewachsenen Sträuchern, mithilfe der Drohne konnten die vermissten Personen rasch und präzise ausgemacht werden. Wurde die Person entdeckt, verharrte die Drohne an der entsprechenden Stelle in der Luft und diente so den zusätzlich mit einer Wärmebildkamera ausgestatteten Einsatzkräften am Boden als Orientierung und Zielmarker.


Um auch im Ernstfall mittels Drohne noch schneller Hilfe leisten zu können, stehen Drohnenpiloten und Jagdleiter der Jagdgenossenschaft Neuhofen zukünftig der FF Neuhofen/Ybbs auf Abruf für die Menschensuche zur Verfügung.


Wir freuen uns über diese zukünftige Kooperation zur Sicherheit der Gemeindebevölkerung und bedanken uns bei der Jagdgenossenschaft Neuhofen für die Zusammenarbeit und die hervorragende Organisation sowie Durchführung der ersten gemeinsamen Übung. Ebenso bedanken wir uns bei Manfred Schuller (Agrar Handel und Pflanzenschutztechnik) für die Organisation der Verpflegung und die Unterstützung.