• FF Neuhofen/Ybbs

Ein verlängertes Wochenende voller Ausbildungen vom 07. bis 10.10.2021

Aktualisiert: Okt 10

Ganz im Zeichen der Ausbildung unserer Kameradinnen und Kameraden stand die zweite Hälfte der vergangenen 40. Kalenderwoche.


Am Donnerstag, den 07. Oktober 2021, fand eine interne Funkübung statt, um insbesondere jene sechs Mitglieder besten vorzubereiten, die anschließend am Samstag, den 09. Oktober 2021, am Kurs Arbeiten in der Einsatzleitung im Feuerwehrhaus der FF Wolfsbach teilnehmen sollten.


Am Freitag, den 08. Oktober 2021, begaben sich unser Kommandant-Stellvertreter OBI Andreas Klamert und unser Ausbilder der Feuerwehr BM Stefan Falthansl in die Niederösterreichische Landesfeuerwehrschule in Tulln, um dort den Kurs BD80 zu absolvieren und den richtigen Einsatz der Wärmebildkamera im Einsatzfall zu üben. Der Vormittag war der Vermittlung des theoretischen Wissens gewidmet. Nach dem gemeinsamen Mittagessen folgte der praktische Schulungsteil, in dem anhand von drei unterschiedlichen Einsatzszenarien im Übungsdorf das korrekte Arbeiten mit der Wärmebildkamera geschult wurde.


Freitagabend stand noch eine Übung in der Freiwilligen Feuerwehr Neuhofen an der Ybbs am Programm. Um auf die bevorstehende alljährliche Inspektion bestens vorbereitet zu sein, wurden die Inspektionsthemen zuerst in der Theorie durchbesprochen und anschließend praktisch geübt. Folgende Schwerpunkte stehen dieses Jahr im Fokus der Inspektion und wurden entsprechend durchgenommen:


1) Eine der drei Stationen der Basisausbildung:

  • Absichern der Einsatzstelle

  • Gruppe im Löscheinsatz - Herstellen der Saugleitung - Löschwasserversorgung

  • Arbeiten mit tragbaren Leitern in Verbindung mit B.6 Vorbereiten, Aufziehen und Vornahme der Löschleitung über eine Leiter

2) Dienstpostenplan:

  • Einsatzleiterliste

  • Erreichbarkeiten Kommando, Sachbearbeiter, usw.

  • Voraussetzungen, Kontrolle und Zusammenhang mit Dienstgraden und erforderliche Ausbildungsmodule

Wir bedanken uns bei allen Kameradinnen und Kameraden für den gezeigten Einsatz in diesen intensiven Ausbildungstagen sowie für die wertvolle Freizeit, die sie – nicht nur an diesen Tagen, sondern das ganze Jahr über – ehrenamtlich und unentgeltlich in den Dienst ihrer Mitmenschen stellen.